Wer liefert Essen?

Wer liefert Waren?

Schwarmintelligenz

Wer schon einmal versucht hat, eine Datenbasis aktuell zu halten, für den brauchen wir hier nicht weiterschreiben... täglich ändern sich Gegebenheiten, in Zeiten von Corona sogar stündlich. Händler und Gastronomien bieten ihre Leckereien zur Abholung an oder liefern, aber viele Bocholter wissen gar nicht, dass sie auf die leckere Küche der Bocholter Gastronomie in Coronazeiten keinesfalls verzichten müssen. Unsere Bocholter Lieblingswirte sind unglaublich flexibel und passen ihr Angebot an die sich wechselnde Gesundheitslage an. Täglich, stündlich... aber wer soll da noch den Überblick behalten?

Wir alle zusammen.

Wir alle sind Coronahilfe-Bocholt und unsere "Schwarmintelligenz" kann schaffen, was sonst für alle allein viel zu aufwändig wäre.

Ihr könnt helfen, indem Ihr diese Infos zusammentragt. Schon im März hatten viele von Euch die ersten Daten zusammengetragen und was man auf die Schnelle Tolles aus diesen Daten machen kann, hatte uns das Stadtmarketing mit BOH Liefert gezeigt, aber es geht natürlich weiter. Denn inzwischen hat sich die Infektionslage in Bocholt ja wieder etwas entspannt und die Bocholter Händler wieder geöffnet.

Auch die Gastroniomie hat teilweise wieder geöffnet, wenn auch mit beschränkter Kapazität, weil natürlich auch in den Gaststätten das Abstandsgebot eingehalten werden muss.

Es wird also auch in der Gastronomie nicht mehr nur geliefert, sondern auch das Restaurant besucht oder abgeholt, wenn die Tischkapazität nicht ausreicht, oder der Gast zur Risikogruppe gehört.

Aber auch hier stellt sich wieder die Frage: Wer hat wann offen? Wo kann man wann was abholen?

Und weil es nicht mehr nur um liefern geht, sondern um alle möglichen Services um die Gastronomie, heißt unser Projekt nun Gastromio.de.

Das heißt, Eure Mitarbeit ist wieder gefragt. Einfach gucken, welche Speisekarte noch fehlt, mitteilen, wenn sich Öffnungszeiten verschoben haben, am besten Euren Liebslingsgastronom direkt auf dieses Angebot schubsen, denn nicht nur Ihr als Gäste habt es einfacher, wenn Ihr mal keine Lust zum Kochen habt, auch Euer Lieblingsgastronom profitiert davon. Magst Du mithelfen?

Aber manche werden sich fragen: Lohnt sich die Arbeit überhaupt? Ist nicht schon wieder alles vorbei? Wie wird sich die Infektionslage weiter entwickeln?

Naja, keiner kann in die Zukunft schauen, wir auch nicht, aber wir können mit den Daten des RKI ziemlich gut in die Vergangenheit sehen und wer diesen Blick gewagt hat, hat auch eine gute Vorstellung darüber, was die Zukunft bringen wird. Und auch wenn viele Politiker es nicht wahr haben willen, das Grippeproblem gibt es nicht erst seit Covid-19. Seit Jahren schaukeln sich die Grippewellen immer weiter auf und werden sich voraussichtlich weiter aufschaukeln, denn bisher weiß keiner genau, warum das so ist. Ihr seht hier die Entwicklung der saisonalen Grippen (darin enthalten auch Covid-19) der letzten 20 Jahre in Deutschland. Man braucht kein Statistiker sein, um zu sehen, wohin das führt, oder?

Die Daten wurden hier direkt von uns aus den Meldedaten des Robert-Koch-Institutes (RKI) gezogen und bilden den Stand vom 9.6.2020 ab. Ausgewertet wurden die Daten des RKI zur Influenza saisonal und Covid-19.

Wir werden uns also vermutlich auch "nach" Covid-19 künftig schützen müssen und das wird unsere Art zu leben verändern.

Macht bitte alle möglichst zahlreich mit.